caffe-gelato_eissortenIMGP6477

Die Eis-Renaissance am Potsdamer Platz, Berlin

Es ist, was es ist: ein gefrorenes, süßes Genussmittel. Das aber von höchster Güte – kreativ, köstlich, frisch! Die Inhaber der italienischen Eisdiele „Caffè e Gelato“  vertreten am Potsdamer Platz die Renaissance der erlesenen, originellen Eisproduktion ein. Es ist dies ein kulinarisches Pionierprojekt, das neue Modell der italienischen Eisdiele. In drei Worten zusammengefasst: Klasse statt Masse.

So mancher wird sich hier an seine Kindheit erinnern, wenn er vor der Eisvitrine steht. Hier erhöht das gefrorene Sichtbare die Vorfreude auf den Schleckgenuss. Diese sinnliche Komponente verbinden die Eismeister aus Italien mit einem stolzen Traditionsbewusstsein: Zurück zu den Wurzeln der unverfälschten Eiskreation.

Zurück zur Tradition bedeutet, dass das Eis ohne künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe sowie ohne hydrierte pflanzliche Fette auskommt.
Zurück zur Tradition bedeutet hier täglich, Eis frisch zu herstellen. Grundsätzlich werden alle Eissorten nicht nur im Haus hergestellt, sondern die Zutaten stammen zudem aus der Region bzw. sind feine Rohstoffe aus Italien (wie zum Beispiel die Nüsse aus dem Piemont) und aus biologischem Anbau. So ist die tägliche Frische und Qualität des Produktes garantiert.

Kontinuierlich wird im hauseigenen Eislabor an saisonalen, hochwertigen Eiskreationen für Sommer und Winter getüftelt. Es versteht sich von selbst, dass die essbaren Dekorationen aus Blätterteig, Waffeln, typisch italienischer Chantilly-Creme, Schokoladen- und Fruchtsoßen ebenfalls hausgemacht, frisch und aus erlesenen und zum Teil biologischen Zutaten sind.
Wer auf Zucker verzichten will, greift zur Eislinie auf Fructose-Basis.
Wer auf Milchprodukte verzichten muss, wählt die laktosefreien Eisvariationen. Und für Veganer stehen nicht nur Fruchteisvariationen sondern auch neue Klassiker wie Schoko-Sorbet zur Wahl.

Die kreative Produktpalette reicht vom Eisklassiker  wie Spaghetti- und Pizzaeis, über Eiscocktails, Eis mit Prosecco, Eis mit Joghurt, Sushi-Eis (Eis in Miniformat), Halbgefrorenem, Kinderkreationen bis zu „Carpaccio“-Eisvariationen mit frischen Früchten.

Wer aus unerfindlichen Gründen angesichts dieser köstlichen Verführung nicht dahin schmilzt, muss trotzdem nicht darben: Die Kaffee-Kreationen (auch koffeinfrei) wie das Kaffeemenü (Kaffee, Keks, Praline, Creme, Wasser) und die Teeliebhaber erfreuende Auswahl von losen Tees (Schwarz-, Grün-, Kräutertee) sowie die hausgemachten Kuchen (Schokoladenkuchen, Sacher, Apfelstrudel, Tiramisù, Sandkuchen, der den himmlischen Namen Engelsbrot trägt) haben wie das Eis, Suchtpotential. Und wer weder auf Süßes steht noch eine Naschkatze ist, der erfreut sich an den Weinen und an den frisch zubereiteten Toasts.

Hingehen, schlecken und genießen müssen Sie schon noch selbst!

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.